Dem Stil Ihres Hauses angepasst

Treppen bauen wir in allen möglichen Varianten. Exakt abgestimmt auf Ihre Ansprüche. Denn darauf sind wir spezialisiert. Von der Zeichnung bis zur Endmontage. Welche Treppe es auch sein wird, von uns bekommen Sie eine grundsolide Ausführung. Dabei verwenden wir vorzugsweise Hölzer aus heimischen Wald- und Anbauflächen.

Ebenen überwinden

Treppen machen das Wohnen auf verschiedenen Ebenen erst möglich. Gut gestaltet und fachmännisch ausgeführt, verbinden Treppen aber nicht nur Etagen, sondern geben dem Wohnraum durch architektonisches Know-how eine eigene Note. Für die Erschließung von Wohnraumreserven müssen Treppen oft trickreich mit dem knappen Platzangebot auskommen, sollen aber trotzdem sicher und schön sein. Besonders dort, wo individuelle Lösungen anstatt Standardlösungen zum Einsatz kommen sollen, ist ein Treppenspezialist gefragt.

Viele Wege führen nach oben und natürlich wieder herunter. Welche Treppe zum eigenem Wohnambiente passt, hängt von vielen Kriterien ab. Neben dem Design sollte die Funktionalität dabei an oberster Stelle stehen.

Wie Treppen nicht zur Barriere werden

Bei der Planung schon ans Alter denken

Beim Treppensteigen macht sich mit zunehmendem Alter ein Mehr oder Weniger an Trittkomfort bemerkbar. Manchmal bei jeder Stufe. Treppen lassen sich schon bei der Planung mit relativ geringem Aufwand an die Bedürfnisse im Alter anpassen. Maßgeblich für die bequeme Begehbarkeit einer Treppe ist das Steigungsverhältnis. Die Stufe sollte 17 Zentimeter hoch und zum Auftreten 29 Zentimeter tief sein. Mit diesen Proportionen ist die Treppe noch gut zu bewältigen, wenn Kraft und Koordination im Alter nachlassen. Für mehr Treppensicherheit ist auch ein zweiter Handlauf an der Wand hilfreich, der sich gut umfassen lässt. Empfohlen wird eine Höhe von etwa 80 Zentimetern, um sich beim Gehen abstützen zu können. Die Handläufe sollten bis ans Ende der Treppe reichen. Erstaunlich oft ist das nicht der Fall.

Treppenrenovierung

Mit innovativen, neuen Techniken lassen sich bestehende Treppen aufpeppen. Laminat, Vinyl oder Holzbeläge werden dabei nach digitalem Aufmaß exakt zugeschnitten und auf der bestehenden Treppe verbaut.

Hier geht es zu unserer Unterseite Treppenrenovierung

Erlaubt ist, was gefällt

Ein hohes Maß an Raumgefühl, Kenntnisse des traditionellen Treppenbaus und der geltenden baurechtlichen Anforderungen sichern ein optimales Ergebnis. Sorgfältig und individuell ausgewählte Hölzer wie Eiche, Buche, Esche oder Ahorn verleihen jeder Treppe Funktionalität und Ästhetik und machen sie so zu einem besonderen Blickfang. Individualität gilt neben Holztreppen natürlich auch für Treppen aus Stahl oder für Stein- oder Marmortreppen. Ganz persönliche Vorstellungen und Wünsche des Bauherren können bei der Planung in das Treppenprojekt einfl ießen, schließlich begleiten uns Treppen Jahrzehnte und manchmal sogar ein ganzes Leben. Treppenbau ist somit mehr als die Verbindung zwischen zwei Etagen.

Im richtigen Licht

Auch die Beleuchtung spielt eine große Rolle. Schon ab einem Alter von 40 Jahren nimmt der Lichtbedarf stark zu. Vor allem die Stufenkanten sollten gut erkennbar sein. Sie können seitlich von niedrigen Wandspots
beleuchtet werden. Farbige oder beleuchtete Stufenvorderkanten sind besser zu sehen. Stufenkanten, die weder zu abgerundet noch zu eckig sind, erleichtern das Abrollen des Fußes. Eine weitere Möglichkeit sind
Lichtquellen im Handlauf. Zudem sollten alle Stufen die gleiche Höhe haben und Lichtschalter am Treppenauf- und -abgang einfach zu erreichen sein.